VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Anne | Annika | Cordula | Debora | Jana | Janina | Janis | Karolin | Katinka | Lea | Lena | Lisa-Marie | Mareike | Rabea | Rebecca

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

Könnte ich euch einen Anhang schicken, wäre es eine wärmende Umarmung :)

Autor: LenaDawin | Datum: 15 Dezember 2010, 12:03 | Kommentare deaktiviert

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Nach langer Zeit, habe ich mal wieder einen Blick, auf unseren Blog geworfen. Jetzt fühle ich mich natürlich verpflichtet, ein bisschen zu schreiben!

Ich kann aber nicht auf alles eingehen, da mein Rundbrief schon in Arbeit ist und ihr ja nicht alles zweimal lesen soll…

 

Nen paar Infos gibt’s aber trotzdem!

 

Ich bin jetzt seit gut einem Monat hier in Wiyung  - ich will nicht übermütig werden, aber ich glaube ich komme gerade so langsam an und fange an, mich richtig wohl zu fühlen!

 

Ich bin hier definitiv nicht in nem Dritte Welt Land gelandet.

Wer einen oberflächlichen Blick, auf mein neues Leben wirft, wird meinen, es sei gar nicht so anders. Aber gewinnt man einen tieferen Einblick, wird schnell klar: „Oh doch, hier ist irgendwie vieles gleich und doch ganz anders!“ 

Ja klingt irgendwie komisch, ist es auch manchmal wirklich…

 

So muss ich mich immer noch daran gewöhnen, dass Jeder mitten in der Öffentlichkeit einfach mal eben laut Rülpst. Außerdem muss ich immer ein „Schulz“ unterdrücken ;)

 

Was ich anfangs doch auch sehr komisch fand, war die Frage: „Sudah mandi?“ („Schon geduscht?“). Diese Frage, hat hier ungefähr den gleichen Stellenwert, wie bei uns „Wie geht’s?“…

Am unpassendsten, scheint mir diese Frage aber, wenn ich frisch "geduscht" noch mit klitsch nassen Haaren meinem Gastpapa gegenüber stehe und er fragt: „Sudah mandi?“

Joa mein Gastpapa ist schon recht drollig, aber sehr  liebenswert! ;)

 

Mit der Sprache komm ich schon ganz gut zurecht. Klar verstehe ich ziemlich oft nur Bahnhof, aber das ist irgendwie schon so normal, dass ich das gar nicht mehr so richtig wahrnehme.

So habe ich heute erst nach der Predigt realisiert, dass ich ne ganze Menge verstanden habe!!!

 

Tja, was die Sprache angeht, machen die es mir hier aber auch echt nicht einfach! Hier gibt es nämlich eine große Auswahl an Sprachen…

Da wäre: Indonesisch (beherrsche ich ja schon ein wenig), Javanisch (ich kann bestimmt „schon“ 10 Wörter… Naja, Javanisch teilt sich dann auch noch mal in drei verschiedenen Sprachen auf. Für Jüngere, Gleichaltrige und Ältere!!) und als würden zwei Sprachen (es sind ja schon gefühlte vier verschiedene)  nicht reichen, wird hier in Surabaya ein krasser Slang gesprochen, der nicht mit „Hessisch“ oder so vergleichbar ist…Leider auch nochmal eher eine eigene Sprache!!

 

 

Die Straßen Surabayas sind übrigens der pure Horror.

Und meine Gastschwester hat echt nen aggressiven Fahrstil, der mir schon öfter mächtig Angst eingejagt hat!! Aber bis jetzt ging es immer gut aus!!

Tja, und nun stürze ich mich jeden Morgen mit meinem zu kleinen Fahrrad auf diese Straßen! Ich fahre immer ganz links (so wie es sich hier gehört).  Manchmal, sind die Straßen völlig leer, meistens gibt’s aber nen krassen Stau (Fahrrad-und Rollerfahrer drängeln sich aber ganz unverschämt an Autos und LKWs vorbei) und es kam auch schon mal vor, dass nen paar Kühe mir den Weg versperren. Tja „Sadtkühe“ haben hier nicht so ne schöne Wiese für sich alleine, wie die „Vollmarshäuserkühe“…

 

Es gibt jetzt noch so viel mehr zu erzählen, aber ich bin gerade furchtbar faul… tut mir leid!

Ich versuche bald auch mal nen Haufen Bilder hochzuladen.

Und verspreche, mich demnächst öfter zu melden!

 

Bis bald und herzallerliebste Grüße, eure Lena  :)

 

 

Ps: Die sind hier so krass Handyverrückt!! Mein Rekord, liegt bei ca. 50 sms an einem Tag.

Während andere nen Tennisarm haben, habe ich hier nen Handydaumen!!!

Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE